Unnötige Kommunikation und der Freie Wille

In vielen zwischenmenschlichen Transaktionen werden unnötige Energien freigesetzt. Zum einen geschieht dieses, wegen unnötigen Kommentaren von den Beteiligten Akteuren in einer solchen Transaktion und zum anderen wird die natürliche Freiheit des freien Willens einzelner Akteure in einer Transaktion unterdrückt. Dies geschieht, weil zum Beispiel die Dominanz der Gegenseite zu stark ist. Nun treffen diese unterdrückten […]

Weiterlesen →

Die Bedeutung der zwei Systeme, in Bezug auf Schein und Sein

Das lineare System, welches derzeit vorherrschend ist, ist durchzogen von dem Schein der Dinge. Dieses System trifft einzig und allein Entscheidungen, die an der Oberfläche der Dinge sind. Das beste Beispiel dafür sind, die Rüstungsindustrie und die politischen Entscheidungen. Zum einen unterschreiben wir Verträge zur Abrüstung von Atombomben, da wir wissen, diese Dinger sind tödlich. […]

Weiterlesen →

Das Äußerste des großen Ganzen

Wir alle leben eine Illusion, weil wir dem linearen System die Präsens und die vorrangige Aufmerksamkeit geben. Nehmen wir das Beispiel des Politikers. Es gibt mit Sicherheit Menschen, die eine Veränderung in diesem gesellschaftlichen Leben herbeiführen wollen, sie handeln nach bestem Wissen und Gewissen. Oder besser gesagt, sie glauben an die Illusion, die sie sich […]

Weiterlesen →

Theorien über die Standard-Führung in unserer Gesellschaft.

Denn würde es Menschen geben in unserer Gesellschaft, die wahrhaftig führen würden, dann würden viele Dinge in unserer Gesellschaft anders laufen und das gesamte lineare System würde sich von Grund auf ändern. So verhält es sich auch mit dem Gleichgewicht zwischen der Standard-Führung und dem Führungsgenius. Die Standard-Führung, welche in unserem System all zu präsent […]

Weiterlesen →

10 Thesen zur derzeitigen Führung

1. Der Führer muss sich abgrenzen: Jemand, der eingeschlossen ist in dieses System, kann nicht objektiv führen. Aber er kann lernen, zweifach bis dreifach zu denken und sich durch eigene innere Führung auf diese Metaebene zu begeben, um Führung auf natürliche und freie Art und Weise zu erleben. Um diese Führung, von der hier die […]

Weiterlesen →

III. Der Kern der Betrachtungen und die Entkräftung des linearen Systems (Seite 56; Von der Natur der Führung)

Was ist der Grund unseres Handelns? Wenn wir uns den wirklichen Kern einer Situation vor Augen führen würden, würden wir in vielen Fällen anders handeln oder entscheiden. Und es ist ganz egal ob nun zu unserem Vor- oder Nachteil. Den moralischen Aspekt muss jeder für sich ausmachen. Der eigentliche Kern der Situation, der Sache, ist […]

Weiterlesen →

„Von der Natur der Führung“

Es bedarf einer neuen Art der Führung, wenn wir die Gesellschaft verändern wollen. Diese Veränderung kann jeder mitgestalten, alleine dadurch, dass man anfängt, sich selbst zu führen. Seinen Potenzialen gerecht werdend muss jeder Mensch in die eigene Verantwortung, in die eigene Führung, kommen. Dieses Verhalten wäre nicht nur ein natürliches, sondern würde die Gesellschaft in […]

Weiterlesen →

„Von der Natur der Führung“

Kapitel 5: Intuition Im ersten Gebot der geistigen Strategie des Weges schrieb ich etwas über den Glauben an sich selbst und dass der Geführte jede Form des Zweifelns spüren wird. Gebot: Glaube an dich selbst und die eigene Führung. Der Glaube an die Führung und besonders an sich selbst als Führungsperson ist eines der wichtigsten […]

Weiterlesen →

„Von der Natur der Führung“

Kapitel 3: Der Führungsgenius Der Führungsgenius wird nun von Anfang an betrachtet, damit ist gemeint: seine Entwicklung beziehungsweise sein Laufen in einem Gesellschaftssystem. Sein Mitlaufen als Kind, unbewusster Weise und als junger Erwachsener bis hin zum bewussten Schulen seiner Verstandes- und Führungskräfte (Der Unterschied zwischen Verstandes- und Führungskräfte liegt darin, dass die Führungskräfte klaren und […]

Weiterlesen →